24 Stunden von Bayern

24 Stunden von Bayern Wanderkultevent
Eine grandiose Aussicht auf das Karwendel erwartet die Teilnehmer beim Wanderevent 24 Stunden von Bayern.

Bald ist es wieder soweit, der Wanderkultevent „24 Stunden von Bayern“ geht in die achte Runde. Diesmal führt uns die Route am 25. Juni bis zum 26. Juni 2016 durch die Alpenwelt Karwendel im Süden Bayerns.

24 Stunden von Bayern – Anmeldung

Wie auch in den Jahren zuvor stellen sich 444 Teilnehmer den Herausforderungen einer 24-Stunden-Wanderung. Für alle die Interesse haben dabei zu sein, ist es wichtig zu wissen, dass die Anmeldung lediglich im Internet unter www.24h-von-bayern.de möglich ist.

Wer mitmachen will sollte am 04.04.2016 ab 04.44 Uhr die Webseite besuchen, denn die Anmeldemöglichkeit endet nach genau 24 Stunden. Während dieser Zeit kann sich jeder mit maximal drei Mitwanderern (also einem kleinen Team) registrieren. Die 444 Startplätze werden dann anschließend ausgelost.

Tages- und Nachtstrecke durch die Alpenwelt Karwendel

Bei den „24 Stunden von Bayern“ geht es nicht darum, besonders schnell ins Ziel zu kommen. Viel mehr zählt es, dabei zu sein und durchzuhalten, die Naturerlebnisse und die besondere Atmosphäre zu genießen.

Ich war im letzten Jahr bei der Tagesetappe im Räuberland Spessart dabei und kann bestätigen, dass eine wirklich freundliche und familiäre Atmosphäre bei diesem großartigen Event vorherrscht. Man kommt leicht mit anderen Wanderern ins Gespräch und kann sich wunderbar verschiedenen Gruppen anschließen.

Mich hat die Tatsache sehr beeindruckt, dass man über die Stunden des Wanderns durch unterschiedliche Landschaften geführt wird und über die Wegführung Orte entdeckt, die man sonst gegebenenfalls nicht besucht hätte. Natürlich planen die Organisatoren die Strecke so, dass möglichst viele Highlights und unvergessliche Aussichten dabei sein werden.

24 Stunden von Bayern Tagesetappe
Während der Tagesetappe bei den 24 Stunden von Bayern wandern die Teilnehmer entlang des Ferchensees.

Ausgangspunkt Tagesstrecke

Ausgangspunkt der diesjährigen Strecke ist der Wandermarktplatz an der Grund- und Mittelschule in Mittenwald. Nach dem Start geht es am Fuße des Wettersteingebirges entlang und vorbei an rauschenden Klammen, den Zeugen der letzten Eiszeit.

Am Ferchensee wartet ein Mittagessen auf die Wanderer bevor es vorbei an wunderschöne Bergseen durch das Elmauer Tal geht. Hier fällt für jeden die Entscheidung, ob es auf die Fitnesstrecke geht, die durch das ehemalige Jagdrevier König Ludwigs II. führt.

Alle anderen erklimmen direkt von Elmau aus auf abwechslungsreichen Pfaden und Wegen das Hochplateau vom Hohen Kranzberg (1.391m). Dort wartet ein beeindruckendes Gebirgspanorama und lädt zum Verschnaufen ein.

Vorbei am Lautersee führt die Route durch das Laintal wieder hinab nach Mittenwald (Länge: 29,2km, Höhenmeter: 1,054m).

Nachtstrecke

Die Nachtstrecke führt auf breiten Forstwegen, schmalen Bergpfaden und auf der alten Römerstraße Via Retia durch das Obere Isartal. Am Fuß des Karwendelgebirges und entlang der Isar erwartet die Wanderer ein traumhafter Sonnenuntergang.

Auf einer urigen Hütte wird ein Mitternachtssnack gereicht. Über nächtliche Wälder geht es über die Buckelwiesen, einem einzigartigen Biotop zwischen Karwendel- und Wettersteingebirge, zurück nach Mittenwald (Länge: 36,6km, Höhenmeter: 812m).

Die flotten Wanderer können nach dem Mitternachtssnack zusätzlich die Mondscheinstrecke zwischen Finzalm und Rindberg einschlagen, die nur mit der Stirnlampe erleuchtet wird (Länge: 10,2 km, Höhenmeter: 324m).

Alle Strecken bieten die Möglichkeit zur Einkehr und Rast. Historische Sehenswürdigkeiten und Erlebnisstationen bereichern die einzelnen Routen rund um Mittenwald, Krün und Wallgau.

Über die „24 Stunden von Bayern“

Zum bereits achten Mal in Folge findet die 24-Stunden-Wanderung in Bayern statt und hat inzwischen Kultstatus erlangt. In den vergangenen Jahren nahmen Wanderer aus Deutschland und der ganzen Welt teil und freuten sich über eine aufregende 24-Stunden- Wanderung mit wenig Schlaf und dafür unvergesslichen Eindrücken.

Die Touren führten bereits durch den Frankenwald, das Arberland oder Füssen im Allgäu. Die „24 Stunden von Bayern“ sind eine Veranstaltung der Bayern Tourismus Marketing GmbH. Möglich gemacht wird sie durch die aktive Unterstützung des Sponsors Hanwag, einem deutschen Unternehmen, das Wander- und Bergschuhe herstellt.

Der Ausrichter: die Alpenwelt Karwendel

Die Alpenwelt Karwendel ist eine wunderschöne Urlaubsregion im Süden Deutschlands und erstreckt sich um die drei oberbayerischen Gemeinden, den Luftkurort Mittenwald (7500 Einwohner) und die Erholungsorte Krün (2100 Einwohner) und Wallgau (1400 Einwohner).

Die türkisfarbene Isar schlängelt sich zwischen Karwendel- und Wettersteingebirge durch ein sonniges Hochtal auf rund 900m Seehöhe und bietet damit ein tolles Panorama für diejenigen, die die Bergspitzen erklimmen. Umrahmt von Zugspitz- und Karwendelmassiv, der Soierngruppe und dem Estergebirge bietet die Alpenwelt Karwendel ein beeindruckendes Gebirgspanorama.

Mehr Informationen

Weitere Informationen zu den 24 Stunden von Bayern finden sich auf der Veranstaltungs-Webseite unter www.24h-von-bayern.de und auch auf Facebook unter http://www.facebook.com/24h.bayern.

Tags from the story
,
More from Stephan Scharf

namuk Outerwear für Kinder

Namuk ist mir als Marke vor gut einem Jahr begegnet. Die Qualität...
Read More