Alpines Camping Silvretta Montafon

Silvretta Montafon
Über den Wolken zelten, so sieht Alpines Campen in der Silvretta Montafon mit Lagerfeuer und exklusivstem Zeltplatz aus. © Silvretta Montafon | Daniel Zangerl

Jeder der gerne im Freien übernachtet und für den Camping eine angenehme Sache ist, der wird sich über das nachfolgende Angebot der Region Silvretta Montafon freuen.

Denn in der Zeit vom 28. Juni bis zum 06. September können und dürfen Gäste jeden Dienstag im Hochgebirge über den Wolken zelten. Übernachtet wird im Zelt oder bei gutem Wetter sicher auch auf der Isomatte unter freiem Himmel.

Ein gut kalkuliertes Abenteuer

Abenteuerluft schnuppern und gleichzeitig die völlige Stille genießen: zwei Dinge, die sich nur am Berg so perfekt vereinen lassen.

Die Silvretta Montafon ermöglicht ihren Gästen dieses einzigartige Erlebnis jeden Dienstag. Wenn es zum Alpinen Campen ins Hochgebirge geht, erfahren die Teilnehmer, was es heißt loszulassen. Zeit zu haben und die beeindruckende Natur auf eine außergewöhnliche Art und Weise kennenzulernen.

Die einen wollen ein Abenteuer am Klettersteig erleben, andere sind gespannt, den Berg einmal anders zu entdecken. Einfach die kraftspendende Ruhe genießen. Sicher ist: Beim Alpinen Campen in der Silvretta Montafon bewegen sich die Gäste über den Wolken und verspüren grenzenlose Freiheit.

Silvretta Montafon
Gemeinsam mit dem Bergführer zieht man ins Abenteuer.
© Silvretta Montafon | Daniel Zangerl

Silvretta Montafon

Am späten Nachmittag, wenn die Bergbahn ihren Betrieb einstellt und die letzten Wanderer ins Tal zurückkehren, machen sich die Teilnehmer des Alpinen Campens auf den Weg hoch auf den Berg.

Schon bei der Auffahrt mit der Versettla Bahn spürt man die Besonderheit dieses Erlebnisses. Ruhe kehrt ein und eine angenehme Stille umgibt den Berg. Nur die eigenen Gespräche und die Geräusche der Natur unterbrechen die Stille.

Ausgestattet mit Isomatte, Schlafsack und Zelt (sind im Angebotspreis von 79€ pro Erwachsenem enthalten) führt der staatlich geprüfte Berg- und Skiführer Manfred Sprung die Gäste zum Übernachtungsplatz unweit der Versettla Bahn Bergstation.

Über den Wolken zelten

Inmitten der Bergwelt der Silvretta Montafon finden die Alpinen Camper einen Schlafplatz, über den Wolken, umgeben von der Natur. Manfred Sprung bereichert die kurze Wanderung mit Erfahrungen. Die imposanten Gipfel bekommen Namen, die Gebirgszüge erwachen zum Leben. Und auch für die folgenden Tage hat der gebürtige Salzburger, der seit über 20 Jahren in Schruns lebt, viele Tourentipps parat.

Am Nachtlager angekommen, richtet der Bergführer Brennholz und Grillkohle für ein Lagerfeuer. Alles ist vorbereitet für einen besonderen Abend und eine unvergleichliche Nacht inmitten der Gipfelwelt.

Klettersteig Burg

Silvretta Montafon
© Silvretta Montafon | Daniel Zangerl

Vor dem Essen startet Sprung mit den Teilnehmern noch zu einer Tour über den Klettersteig Burg ganz in der Nähe. Ausgerüstet mit Gurt und Klettersteigset weist er die Alpinen Camper detailliert in die richtige Technik ein. Ungestört durch andere Wanderer oder Kletterer erklimmen die Teilnehmer den Klettersteig und schnuppern mit jedem Tritt mehr Abenteuerluft.

Kulinarik am Lagerfeuer

Zurück am Übernachtungsplatz, kitzeln die letzten warmen Sonnenstrahlen die Haut und der feine Duft der brutzelnden Köstlichkeiten steigt in die Nase. Für die Genussküche am Abend ist Kurt Woltsche, Küchenchef im Bergrestaurant Nova Stoba, verantwortlich.

Kartoffelsalat, fein gewürztes Fleisch und Würstchen, selbst gemachte Grillsoßen und Kräuterbutter, Semmeln, Getränke und ein Schnaps zur Verdauung sorgen für ein kulinarisches Highlight am Lagerfeuer.

Auch Sprung entpuppt sich als wahrer Grillmeister. Beim gemeinsamen Abendessen herrscht eine gemütliche Atmosphäre. Wenn die atemberaubende Bergkulisse durch die untergehende Sonne im roten Licht erstrahlt, wird der Alltag zur Nebensache.

Nachdem das Sonnenlicht schließlich komplett hinter den Gipfeln verschwunden ist, zeichnen die Sterne ihre Bilder in den Himmel, und die Lichter der kleinen Ortschaft Gaschurn leuchten herauf. Das Knistern des Lagerfeuers klingt durch die Stille der Nacht bis sich die Alpinen Camper in ihre kuschligen Schlafsäcke zurückziehen und unter dem Funkeln der Sterne einschlafen.

Der Morgen danach

Während sich am frühen Morgen die ersten Sonnenstrahlen im Tau auf der saftigen Bergwiese brechen, kriechen die Teilnehmer nach einer einmaligen Nacht aus ihren Zelten und genießen die aufgehende Sonne, die sich langsam über das umliegende Gebirge schiebt.

Gerade für Fotografie-Begeisterte eine großartige Gelegenheit besondere Bilder zu machen.

Nichts ist wichtig in diesem Moment – es gibt nur den Berg und die Natur. Bevor die vielen Wanderer und Ausflügler am Mittwochmorgen mit der Versettla Bahn den Berg erobern werden, genießen die Alpinen Camper im Bergrestaurant Nova Stoba bereits ein reichhaltiges Frühstücksbuffet aus heimischen Spezialitäten. Ein gelungener Abschluss für ein unvergessliches Natur- und Bergerlebnis.

Dieses knapp 40-sekündigeVideo fängt die Landschaft und die Stimmung des alpinen Campings sehr gut ein.

Mehr Informationen

Die Preise für Kinder und Erwachsene, Leistungen und alle weiteren Informationen zum Angebot „Alpines Campen findet ihr unter dem Link. Aus meiner Sicht ein wirklich sehr unkompliziertes Angebot, bei dem man auch nicht viel Equipment braucht, da Zelt, Schlafsack und Isomatte bereits durch den Veranstalter gestellt werden.

Da man sich aber auf über 2.000 Metern befinden dürfte, sollte man in jedem Fall warme Kleidung einplanen. Mein Tipp: eine warme Mütze für die Nacht, denn viel Körperwärme geht ja bekanntlich über den Kopf verloren.

Auch die Einstufung als entspannt, kulinarisch und familiär gefällt mir persönlich gut.

 

Quelle und Bildnachweis: Pressemitteilung und Tourismus Silvretta Montafon

More from Stephan Scharf

Mount Marathon – Salomon Running TV

Unglaublich cooles Video über „den“ Berglauf schlechthin: Mount Marathon in Alaska 4....
Read More