Patagonia spendet 100% am Black Friday

Patagonia Black Friday
Patagonia spendet am Black Friday 100% seiner weltweiten Umsätze zum Schutze unseres Planeten.

In zwei Tagen ist es soweit, dann heißt es für Shopper und Schnäppchenjäger weltweit: Black Friday!

Was ist denn Bitteschön der Black Friday?

Als Black Friday bezeichnet man traditionell in den USA den Freitag nach Thanksgiving – dem Erntedankfest. Da viele US-Unternehmen ihren Mitarbeitern an diesem Brückentag frei geben, hat der stationäre Handel schnell erkannt, dass man mit starken Rabatten die Kundschaft in die Läden locken kann.

So entstand der Black Friday, wie wir ihn heute kennen. Der Online Handel zog nach und erfand den Cyber Monday. Also den darauffolgenden Montag. Beide Tage habe sich mittlerweile auch im deutschsprachigen Raum etabliert.

Dieses Jahr fällt der Black Friday auf den 25. November. Dieser wird sicherlich, wie seine Vorgänger, einer der umsatzstärksten Tage weltweit werden.

Unser Planet bekommt ein Geschenk

Da an diesem Tag viele an ihre Freunde und Familie denken und erste Geschenke kaufen, oder vielleicht auch sich selbst etwas Gutes gönnen, hat Patagonia sich etwas Besonderes einfallen lassen.

Damit auch unser Planet ein Geschenk bekommt, spendet der US Outdoor Hersteller 100% seiner Black Friday Einnahmen, welche in den weltweiten Stores und über die Patagonia Webseite erzielt werden.

Ziel der Spende soll sein, kleine und lokale Organisationen bei ihrer Arbeit zum Schutz unserer Luft, unseres Wasser und unserer Erde für zukünftige Generationen zu unterstützen.

Diese vor Ort tätigen Gruppen sind in der Regel so klein, dass sie von der Öffentlichkeit gar nicht wahrgenommen werden. Ihr größtes Problem stellt oftmals die mangelnde Finanzierung dar. In Zeiten wie diesen ist daher eine finanzielle Unterstützung so wichtig wie nie zuvor.

Genau hier setzt das Engagement von Patagonia an. Es ist geplant in den Stores und auf der Firmenwebsite Kunden darüber zu informieren, wie man diese Gruppen kontaktieren und selbst vor Ort aktiv werden kann — nicht nur am Black Friday, sondern jeden Tag.

Patagonia beweist schon seit Jahrzehnten, dass der Schutz unseres Planeten nicht in Widerspruch zum erfolgreichen Betreiben eines Unternehmens steht.

Mit der 1% Initiative spendet Patagonia bereits seit längerem jeden Tag ein Prozent seines weltweiten Umsatzes an Umweltgruppen, die an der Basis aktiv sind. Bis dato ist dabei eine stolze Summe in Höhe von 74 Millionen Dollar zusammengekommen.

Einen Schritt weiter

Nach einer schwierigen und kontroversen Zeit hatte man im Unternehmen jedoch das Gefühl, dass man noch einen Schritt weiter gehen müsse.

Als Weg kam dabei heraus, das es das Beste sei, seine umweltbewussten Kunden, die viel Zeit in der Natur verbringen, mit den Leuten zusammenbringen, die sich tagtäglich und unermüdlich für deren Schutz einsetzen.

Black Friday 100% Planet
Image via Unsplash / Tobias Keller

Bei Patagonia ist man sich darüber im Klaren: Wenn wir jetzt nicht entschieden handeln, werden einschneidende Klimaveränderungen, Wasser- und Luftverschmutzung, das Artensterben und Bodenerosionen die sichere Folge sein.

Die Bedrohungen unseres Planeten wirken sich auf alle Menschen aus, ganz gleich, welcher politischen Überzeugung oder Demographie sie angehören und egal, wo auf diesem Planeten sie leben.

Wir alle profitieren von einer gesunden Umwelt — und unsere Kinder und Enkel sollen das auch können.

Die Idee

Wenn wir selbst in unseren Gemeinden aktiv werden, können wir Veränderungen vor Ort bewirken. Zum Schutz der Nahrungsmittel, die wir und unsere Kinder essen, des Wassers, das wir trinken, der Luft, die wir atmen, und der wundervollen Natur, die wir so sehr lieben.

Wir können auch die globalen Prioritäten beeinflussen, indem wir unserer Stimme Gehör verschaffen, um Politiken und Regulierungen zu verteidigen, die der Reduzierung von CO2-Emissionen dienen, zum Aufbau einer modernen Energiewirtschaft, die in erneuerbare Energien investiert – und was am wichtigsten ist – um sicherzustellen, dass sich unsere Regierungen auch weiterhin für die Erreichung der Umweltziele des Übereinkommens von Paris einsetzen.

Bei Patagonia wird die Entschlossenheit zum Schutz der Dinge, die uns allen eigentlich so sehr am Herzen liegen, weiter gestärkt.

Es gibt auf „The Cleanest Line“, dem offiziellen Patagonia Blog (in englischer Sprache), das komplette Statement zum 100% Engagement von Rose Marcario, der Präsidentin und Geschäftsführerin von Patagonia.

Sie sagt unter anderem: „Wir lieben unseren Planeten und werden kämpfen! 100 Prozent am Black Friday, 1 Prozent jeden Tag. #LoveOurPlanet“

Ich habe jetzt einfach mal basierend auf der deutschen Pressemitteilung zu diesem Thema, die Kernpunkte aufgegriffen und in diesem Beitrag verarbeitet.

Wer sich weitergehend informieren möchte, sollte in jedem Fall den Blog besuchen oder natürlich am 25. November in einen Patagonia Store gehen.

 

 

Hinweis: Zuletzt hatte ich von Patagonia das Nano Storm Jacket vorgestellt.

Tags from the story
,
More from Stephan Scharf

Polartec APEX Awards 2017

Jedes Jahr verleiht der Textiltechnologie-Hersteller Polartec, die APEX Design Awards. Soeben wurden...
Read More