Sauberes Wasser für unterwegs mit LifeStraw Go

LifeStraw Go
Für sauberes Trinkwasser unterwegs, sorgt die neue LifeStraw Go Trinkflasche über einen integrierten 2-Wege-Wasserfilter. Foto: Adam Barker.

Sauberes und gut schmeckendes Wasser ist unterwegs mit LifeStraw Go fortan kein Problem mehr. Denn die Macher des preisgekrönten LifeStraws haben diesen nun mit einer BPA-freien Trinkflasche kombiniert.

Viel trinken beim Wandern

Gerde wer in den Bergen unterwegs ist, kennt die Situation vielleicht. Man startet morgens mit gut gefüllter Flasche oder Trinkblase seine Wanderung. Doch im Verlauf der nächsten Stunden verbraucht man dieses.

Gerade aktuell, wo die spätsommerlichen Temperaturen tagsüber noch deutlich über 20 Grad sind, kann das zuweilen schneller als erwartet gehen.

Bereits bei einem Verlust von 2% der im Körper befindlichen Flüssigkeit, läßt die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit nach. Hat man schon mal gehört oder? Deshalb ist es so wichtig, sich über den Tag gut mit Flüssigkeit zu versorgen.

Doch je nach Streckenverlauf liegt die nächste Hütte gegebenenfalls etwas weiter weg. Hier werden nun Flüsse, Bäche und Seen interessant, jedoch ohne Wasserfilter oder Wasseraufbereitung mit etwas Pech auch verhängnisvoll.

Denn auch wenn das Wasser gut riecht und sauber aussieht, so können doch Mikroorganismen (Bakterien und Protozoen) das Wasser verunreinigt haben. Es drohen Durchfall und Übelkeit. Gerade die Bergbäche sind besonders einladend, aber wir wissen eben nicht, was am oberen Bachverlauf passiert, ob dort vielleicht ein Tierkadaver im Bach liegt.

Ohne Panik verbreiten zu wollen, ist es manchmal nicht verkehrt auf Nummer sicher zu gehen. Auch das Wasser auf so mancher Berghütte entspricht nicht der klassischen Trinkwasserqualität.

LifeStraw Go
Hier ist schön der LifeStraw Wasserfilter zu sehen.

Auf Reisen

Unterwegs in fernen Ländern ist die Sachlage ähnlich. Man ist unsicher, ob die Wasserquelle vertrauenswürdig ist. Oder das Wasser schmeckt einfach stark nach Chlor. Auch hier kann der LifeStraw Wasserfilter gute Dienste leisten.

LifeStraw Go – Wie funktioniert das Ganze?

LifeStraw Go
Schematische Darstellung der Funktionsweise des Wasserfilters.

Es handelt sich um einen zweistufigen Wasserfilter, der in die widerstandsfähigen Kunststoffflasche verbaut ist.

Im ersten Schritt werden durch die Hohlfiltertechnologie 99.9999 % der im Wasser befindlichen Bakterien (z.B. auch E. coli-Bakterien und Salmonellen) sowie 99.9 % aller Protozoen (z.B. die häufig vorkommende Durchfallerreger Giardia und Cryp- tosporidium) herausgefiltert. Auch kleinste Schwebestoffe bis zu einer Größe von 0,2 Mikron (= 0,0002 mm) bleiben in der Membran des Hohlfilters hängen.

In der zweiten Stufe passiert das Wasser den Aktivkohlefilter, der Chlor und andere organisch-chemische Stoffe wie z.B. auch Pestizide und Herbizide sowie schlechten Geschmack eliminiert.

Die Anwendung

Der Gebrauch des neuen LifeStraw Go ist denkbar einfach. Man öffnet einfach die Trinkflasche und befüllt sie an einer zur Verfügung stehenden Wasserquelle: Bergbach, See, Brunnen, kleiner Fluss etc. Danach den Deckel mitsamt Filter wieder auf die Flasche schrauben und fertig.

Jetzt kann man durch das Beißventil unbesorgt gut schmeckendes und sauberes Trinkwasser genießen.

Pflegehinweis und weitere Informationen

Nach jedem Gebrauch sollte der Deckel der Flasche geöffnet, der Filter entnommen und durch ausblasen gesäubert werden. So wird sichergestellt, dass der Hohlfilter zuverlässig bis zu 1000 Liter bzw. der Aktivkohlefilter bis zu 100 Liter Wasser filtern.

Austauschfilter gibt es natürlich im Handel oder direkt bei LifeStraw über die Webseite.

Praktisch sind die vielen Farben, damit kann man vermeiden, dass man in der Familie oder in größeren Gruppen die Flasche verwechselt.

LifeStraw Go
Alle erhältlichen Farben der LifeStraw Go Trinkflasche im Überblick.

Ebenso hat die Flasche seitlich eine Maßtabelle aufgedruckt, was sie auch für den Outdoor-Kitchen Einsatz nutzbar macht. 650 ml sind das maximale Fassungsvermögen für eine optimalen Filterfunktion.

Das Gewicht gibt der Hersteller mit 230 Gramm an. Ich habe noch nicht nachgewogen, aber da sie mit einem kleinen Karabinerhaken zur Befestigung am Rucksack geliefert wird, könnte die reine Flasche auch etwas leichter sein.

Der Preis für eine LifeStraw Go liegt bei knapp 55 EUR. Die Aktivkohlefilter, die man nach 100 Litern wechseln sollte, liegen im 2er-Pack bei knapp 16 EUR.

Alle Infos zum LifeStraw Go und noch mehr Produktdetails findet ihr natürlich auf der LifeStraw Webseite.

 

Quelle und Bildnachweis: Pressemitteilung LifeStraw/Vestergaard

More from Stephan Scharf

PrimaLoft – Kompakte und unkomplizierte Isolation

Gerade im wechselhaften Frühjahr, ist es gut immer eine kompakte und unkomplizierte...
Read More