Augenarzt-Expedition in Nepal

Augenarzt-Expedition in Nepal

Hilfe für Augenarzt-Expedition in Nepal

Vom 1. bis 10. Mai macht sich das Dooley Intermed Medical Team auf den Weg in unzugängliche Dörfer der Gorkha Region in Nepal. Im Rahmen der 2015 Restore Vision Expedition leistet das 24-köpfige Augenärzte-Team den Menschen dort kostenlose Hilfe in Form von Augenbehandlungen und -operationen. Sherpa Adventure Gear, die junge authentische Outdoor-Marke aus Nepal, unterstützt dieses Projekt von Dooley Intermed International mit der Ausrüstung des gesamten Teams, inklusive Dolmetschern, Helfern und anderen Mitarbeitern mit funktioneller Bekleidung.

Dieses Video zeigt eine kleine Dokumentation und gibt Einblick in die Arbeit des Dooley Intermed Medical Teams vor Ort in Nepal. Mehr Informationen finden sich auf der Webseite dooleyintermed.org.

„Wir sind sehr froh darüber, dass wir diese für Nepal so wichtige Arbeit wieder unterstützen können“, sagt Tashi Sherpa, Gründer und Inhaber von Sherpa Adventure Gear. „Wir freuen uns schon, das Team in Kathmandu begrüßen zu dürfen und den Helfern die Anerkennung zukommen zu lassen, die sie verdienen.“

Credit Skyship Films-Daniel Byers-Monks 2013 Gift of Sight ExpeditionScott Hamilton, Präsident von Dooley Intermed, war bereits dutzende Male in Nepal und leitet die Aktion. Er hatte bereits die Mustang Gift of Sight Expedition 2013 organisiert und geleitet, die ebenfalls von Sherpa Adventure Gear unterstützt worden war. Dabei konnte über 700 Menschen mit Augenuntersuchungen, Sehkorrekturen und Operationen geholfen werden, die ihnen das Augenlicht wieder gaben.   Dieses Mal werden die Mediziner mit Maultieren unterwegs sein, auf denen die beiden mobilen Operationssäle transportiert werden.

Wir freuen uns schon, das Team in Kathmandu begrüßen zu dürfen und den Helfern die Anerkennung zukommen zu lassen, die sie verdienen.

Nach Aussagen Hamiltons besteht in Nepal ein riesiger Bedarf für Augenbehandlungen, speziell in den schwer zugänglichen Regionen. Rund 80% aller Erblindungen dort seien behandelbar, so der Experte. Mit wenig Geld könne sehr viel Hilfe geleistet werden, macht er deutlich und bittet um Spenden unter http://www.dooleyintermed.org/.

 

Bildhinweis: Skyship Films – Daniel Byers
Quelle: Pressemitteilung Sherpa Adventure Gear

 

More from Stephan Scharf

Baden gehen

Das Thermometer klettert über 25 Grad und alle wollen Baden gehen. Wir...
Read More