What’s on your Horizon?

Helly Hansen Horizon
Thomas Coville auf seiner Sodebo Ultim‘ - einem 31m langen Trimaran.

Mit der What’s on Your Horizon?-Kampagne vom 16. Mai bis zum 30. Juni gibt Helly Hansen Teilnehmern die Chance, einen ganz besonderen Traum wahr werden zu lassen.

Über ein Gewinnspiel werden 2 Hauptgewinner einen Preis bekommen, den man für Geld nicht kaufen kann. Sie werden die Möglichkeit bekommen, gemeinsam mit Thomas Coville an Bord seines gigantischen Trimarans Sodebo Ultim‘ über das Wasser zu schweben und hautnah bei den Vorbereitungen für seinen Weltrekordversuch dabei sein.

Wie sowas dann aussehen kann, seht ihr in diesem kurzen Video…

Wer ist Thomas Coville?

Seit rund 140 Jahren ist der Name Helly Hansen eng mit der maritimen Welt verbunden. Profi- und Freizeitsegler sowie Abenteurer vertrauen weltweit auf die Bekleidung des schwedischen Herstellers.

Darunter der Franzose und Einhand-Segler Thomas Coville, der weltweit zu den erfolgreichsten Offshore Seglern zählt. Auf seiner Sodebo Ultim‘, einem 31 Meter langen Trimaran, wird er im Herbst 2016 versuchen, den Rekord der schnellsten Einhand-Weltumseglung zu brechen. Der aktuelle Rekord steht seit 2008 und wurde von Covilles‘ Landsmann Francis Joyon aufgestellt, der seinerzeit die Welt in 57 Tagen, 13 Stunden und 34 Minuten allein umsegelte – diese Zeit gilt es zu unterbieten.

Doch Thomas Coville hat gute Chancen diesen Rekord einzustellen. Das zeigte er gerade Anfang Mai beim Transat Bakerly von Plymouth nach New York. Bei dem legendären Transatlantik Rennen meisterte er die 4.656 Seemeilen in 8 Tagen 13 Stunden und 32 Minuten und ging als zweiter ins Ziel.

What's on Your Horizon?

 

Die größten Erfolge Thomas Covilles im Überblick

7 Weltumrundungen – 3 im Einhand-Segeln, 5 im Multihull und 2 im Monohull
7 Solo-Rekorde und 4 Teamrekorde
9 Segeltörns nach Kap Hoorn
15 Transatlantik Überquerungen
Gewinner des Volvo Ocean Race 2011-2012
Verteidiger der Jules Verne Trophy 1997 und 2010
Zweiter Platz bei „The Transat“ 2004
Zweiter Platz beim Transat Jacques Vabre 2015
Dritter Platz bei der Route du Rhum 2006 und 2010

What’s on Your Horizon?

Im Interview gibt Coville Einblicke in seine Motivation und sein ausgiebiges Trainingsprogramm und unterstreicht auch noch mal, wie wichtig das Equipment und die Kleidung sind.

„Ich liebe es, mich mit anderen Booten und Skippern zu messen und natürlich will man immer noch besser sein. Und wie jeder Athlet – egal ob Läufer, Radfahrer oder Segler – möchte auch ich etwas Einzigartiges erreichen, etwas, das vorher noch niemand geschafft hat. Mein Ziel ist es, den Geschwindigkeitsrekord zu brechen und der schnellste Weltumsegler zu werden“, so der 48-jährige Franzose zu seinem Vorhaben.

Was für eine Rolle spielt für dich die Bekleidung bei deinem Versuch, den Geschwindigkeitsrekord zu brechen?

“Eine Weltumsegelung ist keine Kreuzfahrt und es kommt bei der Vorbereitung auf jedes Detail an. Die Wahl der richtigen Ausrüstung ist sehr entscheidend, denn es geht schließlich um die Sicherheit an Bord, um den bestmöglichen Schutz und natürlich auch darum, die eigene Leistung zu steigern. Ich werde 57 Tage an Bord sein, nur ca. 3 ½ – 4 Stunden am Tag schlafen, und dass in 20-minütigen Intervallen – da wird die Bekleidung zur zweiten Haut und liegt teils ja direkt auf der Haut auf. Da muss ich mir sicher sein, dass ich eine Ausrüstung dabei habe, auf die ich mich hundertprozentig verlassen kann.

Die Bekleidung muss eine große Bandbreite an Wetter- und Klimabedingungen abdecken –manchmal kommt es mehr auf die Wasserdichte an, manchmal mehr auf Atmungsaktivität und manchmal ist der Schutz vor UV-Strahlung besonders wichtig.

Meine Wahl fiel auf Helly Hansen, da sie meiner Meinung nach die besten sind in puncto Wetterschutz und Sicherheit. Wir kooperieren bereits seit 10 Jahren und ich konnte an der Foul Weather Gear mitarbeiten und meine Erfahrungen mit einbringen. Es gibt einige Marken, die Segelbekleidung für eine Weltumsegelung anbieten, aber Helly Hansen ist für mich die beste Option“.

What's on Your Horizon?

Thomas – wie sieht Deine physische und mentale Vorbereitung für deinen Rekordversuch aus?

„Natürlich muss ich mein Boot ins kleinste Detail kennen und physisch sowie mental fit sein. Dafür wurde mein Training in drei Abschnitte unterteilt. Da ist auf der einen Seite Ausdauertraining wie Radfahren und Laufen und auf der anderen Seite Muskelaufbau. Ich gehe Surfen, Windsurfen und fahre Kajak. Und dann muss ich natürlich mit meinem Trimaran trainieren. Dazu gehören Transatlantiküberquerungen wie der Transat von Plymouth nach New York Anfang Mai. Das Rennen war für mein Team und mich eine hervorragende Vorbereitung für mein Vorhaben.“

Trainierst Du jeden Tag?

„Ich trainiere 5 Tage die Woche und dann gibt es einen Tag für Dehnung und einen Tag Erholung. Gemeinsam mit meinem Coach haben wir ein sehr genaues Trainingsprogramm aufgestellt. Die ersten drei Monate hab ich mich auf Biken und Laufen konzentriert, dann kommen drei Monate Muskelaufbau und Fitness, dann „On Bord“ Training – wie der Transat – und die letzten drei Monate vor dem Start werde ich mich auf die mentale Vorbereitung fokussieren. Ziel ist es natürlich, mit so viel Power wie möglich an den Start zu gehen.“

Und wie sieht so eine mentale Vorbereitung aus?

„Die ist natürlich eine Mischung aus Erfahrung und Vorbereitung. Vor allem ist es wichtig, zu akzeptieren, dass an Bord nicht alles so laufen wird wie geplant. Die größte Herausforderung ist, sich den Situationen entsprechend anzupassen. Bisher habe ich mich mental immer alleine vorbereitet, dieses Mal habe ich eine Neuseeländerin an meiner Seite und ich muss sagen es ist sehr interessant, die Anspannungen, Ängste und auch Fehler mit jemanden zu besprechen und sich so immer weiter zu verbessern. Um sich wirklich zu verbessern, braucht man definitiv Hilfe von außen.“

Jetzt mitmachen und mit etwas Glück gewinnen

Mit Helly Hansen und der What’s on Your Horizon?-Kampagne habt ihr nun die Chance, live bei den Vorbereitungen von Thomas Coville in der Bretagne, Frankreich mit dabei zu sein und einmal gemeinsam mit Thomas Coville auf seiner Sodebo Ultim‘ zu segeln.

Die Kampagne läuft von 16. Mai bis 30. Juni unter www.hellyhansen.com/whatsonyourhorizon.

Ladet auf der Webseite von Helly Hansen euer eigenes Segelfoto hoch und erklärt dort What’s on Your Horizon?, also was sind eure Pläne für den Sommer?, was sind eure Ziele?, woran arbeitet ihr gerade?, für was trainiert ihr?

Wöchentlich werden unter allen Teilnehmern praktische Dufflebags verlost. Der Hauptgewinner erhält eine Reise für zwei Personen in die Bretagne, Frankreich und darf mit Thomas Coville an Bord gehen.

Horizon

Ich wünsche natürlich allen die mitmachen ganz viel Glück und dass es schon bald heißt „Leinen los!“

 

Quelle + Bildmaterial: Pressemitteilung Helly Hansen. Gesponserter Inhalt.

More from Stephan Scharf

namuk Outerwear für Kinder

Namuk ist mir als Marke vor gut einem Jahr begegnet. Die Qualität...
Read More